Kritik je früher, desto besser, desto billiger

von: Antoinette Rhomberg, Werksalon Co-Making Space

Ideen werden im Silicon Valley schneller weiter gebracht als anderswo. Warum?

Fail Fast, Fail Early! Entrepreneuere stellen sich der Welt, der Kritik von Anfang an und am laufenden Band. Ob beim privaten BBQ, in der Arbeit oder im Gründungszentrum. Im zwei Minuten Pitch wird das Was, Warum, für Wen und Wie viel präsentiert. Die Spreu vom Weizen – also Gain or Pain - trennt allerdings erst die anschließende Fragen nach dem „What Do You Think?!

Weil inhaltsbefreite Floskeln oder Lobhuldigungen weder Miete bezahlen noch die Konkurrenz beim Buhlen um Kunden, Talente, Partner und Geldgeber abhält, wird jetzt entweder investiert oder abgekürzt. Wer hier nichts beitragen kann spart beidseitig Zeit, Möglichkeiten und Geld und beendet die Konversation asap: „Well, sounds interesting but I don't think it's for me. Good luck!“. Drei Minuten verloren. Auf zum Nächsten!

Wer aber Gedanken weiter führt, Unklarheiten aufklären will, Fragen und Ideen zu Produkt, Anwendung, Technologie, Markt oder Geschäftsmodell hat, steht jetzt im Rampenlicht. „What Do You Think!“ ist eine aggressive Einladung einen konstruktiven Beitrag zu leisten. It is not about pitching, it is about learning! Der Entrepreneur wird zum Zuhörer, sammelt und bewertet Kritik, Ideen und Empfehlungen. Frühe Kritik und rasche Fehleranalyse machen das ressourcenschonende Verwerfen und radikale Verbessern von Lösungen früher und schneller möglich. Kritik je früher, desto besser, desto billiger! Denn der frühe Vogel fängt den Wurm, auch im Valley.

Kommentar hinterlassen

Kommentare (0)

Keine Kommentare vorhanden

Den DBT-Blog abonnieren

RSS Feed

Empfehlen & Verbreiten Facebook Google+ Twitter